Respekt-Club gewinnt 1. Platz bei bundesweitem Wettbewerb

Der Cornelsen Verlag und die Antidiskriminierungsstelle des Bundes (was für ein Wort) haben den deutschlandweiten Wettbewerb “fair@school – Schule gegen Diskriminierung” gestartet. Auch der “Respekt-Club” unserer Schule hat sich beteiligt. Die Respekt-qurts sind gerade bei der Preisverleihung und wie uns soeben mitgeteilt wurde, hat – na, wer hat den ersten Platz? Ja, genau! Es steht ja schon in der Headline: Unsere Leute bringen den ersten Preis (3.000 €) und jede Menge Anerkennung mit nach Hause. Respekt von unserer Seite, herzlichen Glückwunsch!!

Mit dem Wettbewerb werden “vorbildhafte Schulprojekte” ausgezeichnet, die “Antidiskriminierung im Schulalltag fördern”. Ziel ist es, “Diskriminierung (zu) verhindern” und “Vielfalt und Chancengerechtigkeit (zu) stärken”, um “einen fairen Schulalltag” und “diskriminierungsfreie Bildung” zu unterstützen.

Mehr Infos auf fair-at-school.de

Und auf der Deutschen Welle

geschrieben von: KundRy

KundRy

ehem. Chefredakteurin (05-09/2017) u. Schülersprecherin (2015-2017). Für mehr Infos besuche meinen Blog & schau dir die Vita an!

Ein Kommentar

  1. Pingback: Respekt-Club gewinnt 1. Platz bei bundesweitem Wettbewerb – Kundry Rymon

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.