#9 Schule mal anders? – Montag, 9 Uhr morgens

Es ist Montagmorgen und die meisten sind noch müde. In einem Stuhlkreis sitzen die Teilnehmer des Projekts und diskutieren zu dem Thema Schule. Die Ideen, die aus der ersten Diskussion zustande kommen, werden an die Tafel geschrieben. Dann kommt der Vorschlag, die Themen als Open Space zu diskutieren. Beim Open Space gibt es drei Regeln:

  1. Wer auch immer kommt, es sind die richtigen Leute.
  2. Man kann jederzeit die Gruppe verlassen und in einere andere gehen.
  3. Jede Idee und jedes Thema soll in einem Protokoll festgehalten werden.

Am Ende dieses Open Space Workshops soll sich dann die Gruppe auf die wichtigsten Themen einigen, und diese hierarchisch ordnen.

Dann wurden drei verschiedene Themenkomlexe aufgestellt:

Gute Bildung nur für Geld? Was ist gute Bildung? Nur noch lernen, was man möchte? Beziehung zwischen Lehrer:innen und Schüler:innen

Morgen werden Filme zum Thema angesehen und diskutiert, am Mittwoch wird die freie Schule am Mauerpark besucht, dort können dann Fragen gestellt werden. Jedoch ist noch nicht klar, ob auch mit den Schüler:innen gesprochen werden kann. Der Donnerstag ist ganz der Schülervertretungsarbeit gewidmet, und am Freitag findet ein gemeinsames Frühstück statt. Danach wird das Projekt in einer Feedbackrunde ausgewertet.

geschrieben von: Can Paul

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.