#3 Feldhockey auf dem Ella-Kay-Sportplatz

Es macht Spaß, ist aber auch anstrengend

Marvin (Projektteilnehmer)

Donnerstag: 09:45Uhr

Das Feldhockeyteam der Kurt-Schwitters-Schule absolviert gerade ein knochenhartes Aufwärmtraining. Die Sonne lacht durch die vereinzelten Wolken hindurch und die beiden Projektleiter*innen, Josephine Karlstetter & Tim Stürzl zaubern immer wieder neue kreative Aufwärmspiele aus ihrem Repertoire hervor (beide spielen selber beim SG Rotation Prenzlauer Berg).

qurt´zes Interview mit Marvin, Josephine und Tim

qurt: Wie läuft das Projekt bisher?

Marvin (Teilnehmer): Es macht Spaß (holt Luft), ist aber auch anstrengend!

qurt: Ihr habt dort so ein fettes Tau auf die Mittellinie gelegt. Macht ihr damit Konditionstrainig? Oder was hat es damit auf sich?

Josephine: Nee (lacht), das ist nur als Begrenzung für die Bälle gedacht, die sind ja relativ klein und landen sonst überall verteilt auf dem Platz.

qurt: Welche Jahrgänge sind bei euch vertreten?

Josephine: Also eigentlich ist von Klasse 7 bis 12 alles dabei, außer aus der 9. und 10. Klasse haben wir niemande/n da. Herr Kettlitz macht aber auch ganz fleißig mit 😉

qurt: Ziehen denn auch alle von morgens um 09:00 Uhr bis nachmittags um 14:00 Uhr durch?

Tim: Ja klar, die sind alle super motiviert, logisch gibt es über den Tag bei dem einen oder anderen gelegentlich einen kleinen Durchhänger, aber das ist bei so einem intensiven Training auch nachvollziehbar 🙂 Vormittags machen wir ja eher Aufwärmübungen und Methodentrainings. Nachmittags sind dann aber auch wirklich alle mit viel Eifer dabei, denn dann wird gespielt.

 

Elias Kiala für qurt.news

geschrieben von: Elias

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.