Kategorie: qurtzfilm

„Tolleranzia“ -ein Blick hinter die Kulissen

Mittwoch:

Ding Dong. Es ist Mittwoch, der 15.August, 06:00Uhr. Mein Wecker klingelt. Um 07:30 muss ich am Set sein. Wir drehen heute auf dem Schulhof der Kurt-Schwitters Schule. Nach den letzten vorbereitungen fangen wir um ca. 10:00Uhr an zu drehen. Damit alles bestens abläuft, hatten die Schauspieler in den Tagen davor Proben- und Fittingtage.
Um 19:00 sind wir fertig. Danach wird noch augeräumt und auf den nächsten Tag vorbereitet. Für mich ging es aber wegen eines wichtigen Termines schon um 17:00 nach Hause.
Donnerstag:
Heute darf ich länger schlafen, denn die Dreharbeiten beginnen erst um 12:00Uhr! Mein Job heute: Das Szenenbild so hinzubekommen, dass wir am Enden keine Anschlussfehler bekommen.
 Heute haben wir Nachtdreh. Um 23:00Uhr sollen wir fertig sein. Aber wir brauchen länger. Fazit: ich bin bis um 02:00Uhr wach.
Freitag:
Heute sind wir in der Königsstadt! Doch bevor wir überhaupt da drehen können, müssen ersteinmal alle(!) Requisiten dort hingebracht werden. Auch heute drehen wir bis spät in die Nacht. Außerdem bekommen wir Besuch von mehr als 30 super motivierten Statisten. Die waren echt der Hammer.
Um ca. 23:30 sind wir abgedreht(!!!).
Jetzt beginnt die Party 🙂
Den Tag haben wir dann mit dem gesamten Team und Getränken ausklingen lassen.

Weiterlesen

Ton, Kamera, Action!

Mittwoch, nur noch wenige Tage bis das neue Schuljahr anfängt. Müde schleppen sich einige Lehrer in kleinen Gruppen über den Schulhof, sie müssen sich auf den bald wieder beginnenden Unterricht vorbereiten. Soweit alles wie jedes Jahr.

Doch dient die Schwitters dieser Tage nicht nur als Büro für die Lehrer, sondern auch als Filmset für den von zinema.berlin initiierten Kurzfilm Tolleranzia.

zinema.berlin ist ein Filmprojekt von Kundry Rymon, ehemalige Chefredakteurin von qurt., welches sich mit KünstlerInnnen, die an künstlerisch orientierten Schulen gelernt haben, beschäftigt.

In Tolleranzia geht es um eine Gruppe von Schülerinnen, die nach ihrem Abschluss eine alternative Abiparty schmeißen. Als die Protagonistin dann jedoch ihren Freund, Asylbewerber, mitbringt zeigt sich wie tolerant ihre Freunde wirklich sind.

Drei Drehtage sind für den Kurzfilm angesetzt, heute und morgen in der Schule und am Freitag dann in der Königstadt. Für die Konzertszene werden noch Statisten gesucht. Bei Interesse meldet euch gerne unter info@zinema.berlin .

STATISTEN GESUCHT!

am 16. / 17.08., abends
in Berlin Prenzlauer Berg
Live Mukke
erste Einblicke in die Arbeit am Set
mit tollen Leuten aus der Filmbranche connecten
hinterher geht’s gemeinsam in den Volkspark Friedrichshain – für Getränke ist gesorgt
kostenloser Eintritt zum qurt.sfilm-konzert am 14.09. in der Königstadt !

Für unseren Kurzfilmdreh TOLLERANZIA (AT) suchen wir noch Statisten (Jugendliche / junge Erwachsene / Teenager) für eine Konzert-Szene! Wir sind eine Gruppe junger Leute zwischen 15 und 28, die sich in der Filmbranche ausprobieren wollen, bereits in dem Bereich arbeiten oder studieren (u.a. an der dffb). Weiterlesen

qurt´zer Schnipsel zu #12 – Die Drucksache 12

Das Projekt #12 hat eigentlich den kreativen Zusatz: “Fancy, crazy, shit? Clip!”, dennoch sind die Schüler_innen relativ frei, in dem, was sie tun. Einige stellen Szenen aus bekannten Filmen nach, andere arbeiten künstlerisch.

Im Video zeigt euch eine Schülerin wie Drucken funktioniert.