Projektwoche

Neue Projektwoche in Planung – Das Planungstreffen organisiert sich

Es gibt wieder eine Projektwoche! Diesmal findet sie vom 25. bis 29. Juni 2018 statt.

von Can Paul am 7. Januar 2018

Dieses Jahr findet nun also zum zweiten Mal die Projektwoche statt. Für alle, die noch nicht wissen, wie so eine Projektwoche aussieht, eine kleine Erklärung: In der letzten Schulwoche vor den Sommerferien wurde früher immer etwas in der Klasse gemacht, jedoch war man halt immer nur in der eigenen Klasse. Und die Schule hat ja fast 1000 Schüler, aber man begegnet anderen Freundeskreisen eher selten. Tim meinte dazu: „Es geht darum, dass die Schüler wieder miteinander reden und nicht jeder in seiner Clique ist.“ Es geht also vor allem auch um den Austausch zwischen den Schülern, damit jeder mehr von den Menschen mitbekommt, die auf die Schule gehen.

Letztes Jahr war die Projektwoche so aufgebaut, dass es Projekte gab, in die man sich eintragen konnte. Fast alle Projektideen wurden umgesetzt. Und im Anschluss an die Projektwoche gab es ein Straßenfest, auf dem Dinge präsentiert wurden, die der Woche entstanden sind.

Mir persönlich ist sehr stark dieses Gefühl vom Tatendrang in Erinnerung geblieben und das es fast ein Wunder ist, was alles möglich wird, wenn man eine Woche mal selbst entscheiden darf, was man im Projekt macht. Es gab bestimmt auch Negativaspekte. Zum Beispiel hab ich gehört, dass manche ihr Projekt langweilig fanden, oder dass sie in ein anderes Projekt gesteckt wurden, weil ihr Wunschprojekt aufgelöst wurde.

Auf jeden Fall hat die letzte Projektwoche dazu beigetragen, dass die Schüler aller Jahrgänge mehr miteinander ins Gespräch kommen und sich gegenseitig etwas mehr kennenlernen.

Warum ich so genau sagen kann, dass die Projektwoche stattfinden wird, ist dass dem Vorschlag für eine neue Projektwoche, der von der Schülervertretung kam, bereits in der Schulkonferenz zugestimmt wurde. Es wird also auf alle Fälle eine Projektwoche geben. Nur von einem Straßenfest ist bis jetzt noch nicht die Rede.

Die zweite Projektwoche wird auch noch mehr von den Schülern organisiert, da die letzte Projektwoche nach meinen Erkenntnissen zu einem großen Teil von Helena organisiert wurde. Sie hat zum Beispiel den ganzen Zettelkram gemacht und sie hat auch die Übersicht behalten.

Aber das Thema dieser Projektwoche steht noch offen. Die letzte Projektwoche stand unter dem Thema Dadaismus, jedoch war jedes Projekt willkommen, auch wenn es nicht explizit dadaistisch war. Was man von Fifa zocken behaupten kann. Dieses Mal hat jedoch die Projektwochen-Kommission den Wunsch gezeigt, höhere Qualitätsmaßstäbe anzusetzen, die dem Bildungsauftrag eher gerecht werden können.

Vielleicht können sich die Leser ja auch überlegen, unter welchem Thema diese Projektwoche stehen könnte und es dann einfach in die Kommentare schreiben.

Also falls ihr nicht „Dadaismus“ oder „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“ als nächstes Thema für die Projektwoche haben wollt, wäre es gut, wenn man sich kurz Zeit nimmt und sich ein Thema überlegt. Aber eigentlich ist das Thema der Projektwoche auch nicht so wichtig, weil es mehr um die Qualität der Projekte geht und so ein Thema ja auch immer eine Einschränkung ist.

Die Schülervertreter haben ja den Projektwochenrat ins Leben gerufen und die haben sich auch schon ein paar Slogans für die Projektwoche ausgedacht, da es für diese Projektwoche mehr Werbung geben soll. Eine Idee von Tim war: „Alle 11 Minuten verliebt sich ein Schüler in die Projektwoche.“ Darf man das überhaupt? Oder ist das nicht Copyright-geschützt? Eine andere Idee war „Kurt verbindet Kurt“.

Allem in allem kann man sagen, dass „Es ja nicht mehr so lang [ist]“ (Finn) bis zur Projektwoche.

geschrieben von: Can Paul

4 Kommentare

  1. KundRy

    Danke für den Beitrag, Can!
    Auch wenn ich dazu anmerken muss, dass Helenas “Zettelkram” mehr beinhaltete, als man durch diesen Ausdruck schließen könnte 😉 Wenn man so will, ist ja quasi die ganze Organisation nur ein bisschen “Zettelkram” 😉 – und zwar davon eine gaaaaaanze Menge … !!

    🙂

    0

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.