FFF: Demonstranten kritisieren Die Grüne

Mit dieser Kritik haben die Grünen wohl nicht gerechnet. Am Freitag wurden sei bei der Klimastreik-Demo in Berlin zur Zielscheibe der Kritik. Die Demonstranten nannten die Partei systemkonform und warfen ihr vor, Kriege zu unterstützen und im Interesse der Unternehmen zu handeln.

Kurz gesagt:

Die Demonstranten kritisierten Die Grüne dafür, dass sie während ihrer Zeit an der Macht nicht viel für die Ökologie beigetragen haben, und durch ihre Sozialpolitik die Schere zwischen arm und reich nur weiter auseinander geöffnet haben.

  • Es wurde gesagt, dass sie durch ihre Politik den meisten Menschen gar keine Chance geben, Klima neutral zu leben.
  • Die Agenda 2010 wurde erwähnt, man sagte es war eine neoliberale Reform, die nur den Reichen in die Hände spielte. Sozialleistungen wurden massiv gekürzt, Deutschland wurde zu einem Niedriglohnland.
  • Außerdem unterstütze sie die menschenrechtsverletzenden Nato-Angriffskriege im Kosovo, in Jugoslawien und viele weitere Angriffskriege.
  • Die Grüne verlor ihre ursprünglichen pazifistischen Werte.

erstellt von VanonymV.Ghost.

geschrieben von: qurt. junior

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.