Nettikette ;-)

Bitte beachtet die folgenden Hinweise beim Verfassen eigener Posts und Kommentare.[1] Wer unser Angebot nutzt, erklärt sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

1. Keine Diskriminierungen, Beleidigungen, Provokationen

Bitte bleibt höflich und verständlich im Ton. Diskussionen leben nicht von Grobheiten, sondern davon, dass jeder seinen eigenen Standpunkt darlegt und sich mit Dritten fair auseinandersetzt. Eine Debatte findet nicht statt, wenn Teilnehmer oder unbeteiligte Dritte diskriminiert, beleidigt oder provoziert werden. Derartiges lassen wir nicht zu.

Bei Nichtbeachtung der Nutzungsbedingungen behält sich die „qurt.“-Redaktion vor, einzelne Posts oder Kommentare zu löschen, zu bearbeiten, zu verschieben, zu schließen.

2. Relevanz des Kommentars

Um sachliche Diskussionen zu fördern, bitten wir, Kommentare ausschließlich auf das Thema des jeweiligen Artikels zu beziehen. Stütze dabei deine Meinung mit Argumenten, Belegen und Quellenangaben und vermeide bitte pauschale Verallgemeinerungen. Rufschädigungen und nicht prüfbare Behauptungen sind nicht erwünscht.

3. Zitate und Urheberrecht

Die von dir abgeschickten Texte müssen von dir selbst verfasst sein. Solltest du Zitate verwenden, kennzeichne diese bitte deutlich mit Anführungszeichen und einer Herkunftsangabe. Zitate sollen lediglich als Ergänzung zur eigenen Argumentation dienen.

4. Personenbezogene Daten

Persönliche Informationen wie E-Mail-Adressen und Telefonnummern oder andere personenbezogene Daten dürfen nicht veröffentlicht werden.

5. Gesetze beachten

Selbstverständlich tolerieren wir keine Beiträge, die gegen geltende Gesetze verstoßen. Insbesondere untersagen wir:

  • Obszönitäten, Pornographie, Hasspropaganda
  • Aufforderungen zu Gewalt
  • Beleidigungen und Entwürdigungen

6. Was wir uns erlauben

Die „qurt“-Redakteure sind rechtlich für die Webseite verantwortlich, und dieser Verantwortung stellen wir uns gern. Sollten Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen vorkommen, behalten wir uns eine Moderation vor, um sämtliche Beiträge (neben Artikeln auch Posts und Kommentare) vor der Veröffentlichung zu prüfen und in der Redaktion über deren Freigabe zu entscheiden. Da dies ein sehr umständliches Verfahren wäre und womöglich als diskriminierend empfunden würde erwarten wir, dass ein solcher Eingriff niemals erforderlich sein wird, weil sich auch in Zukunft alle freiwillig an die Verabredungen halten![2]

Die „qurt.“-Redaktion arbeitet selbst gemäß den obigen Regeln, um eine informative, offene, freundliche Umgebung zum Gedankenaustausch zu bieten. Bitte habt Verständnis dafür, dass wir Debatten über die Moderation nicht unter Artikeln führen. Für konkrete Nachfragen zu einem gelöschten Beitrag sende bitte eine freundliche E-Mail an redaktion@qurt.news, falls du anonym gepostet haben solltest. Warst du bei Absendung deines Posting eingeloggt, werden wir uns selbst bei dir melden und dir unsere Entscheidung begründen.

Wir wünschen uns allen anregende und unterhaltsame Beiträge und Diskussionen!

Eure qurt.-Redaktion


  1. An redaktionelle Artikel, die journalistische Standards erfüllen und grundsätzlich erst nach Freigabe durch die Redaktion publiziert werden, stellen wir darüber hinaus zusätzliche Ansprüche, die sich aus den im sogenannten Pressekodex formulierten Maßstäben der Berichterstattung und des journalistischen Verhaltens ergeben.
  2. Dieser Text wurde inspiriert von den „Nutzungsregeln für Onlinekommentare“ von „Die Welt” vom 12.12.2012 – vielen Dank! [zuletzt aufgerufen am 06.05.2017]
0

Kommentar verfassen