Bock auf Ausland ?!

Du träumst von einem Aufenthalt im Ausland und möchtest während deiner Schulzeit andere Kulturen kennenlernen, aber ein ganzes Jahr in Übersee macht dir und deinem Geldbeutel (beziehungweise dem deiner Eltern) Angst? Dann könnte das hier vielleicht etwas für dich sein:

Die gemeinnützige Austauschorganisation Youth For Understanding (YFU) erzielt keine finanziellen Gewinne und setzt sich seit über 60 Jahren mit internationalen Jugendbegegnungen für interkulturelle Bildung und Toleranz ein.

Bewirb dich ab sofort bei der YFU für den Kurzaustausch CULTURE CONNECTIONS CHINA und für ein DEUTSCH-TÜRKISCHES KREATIVCAMP in Görlitz.

Mit CULTURE CONNECTIONS CHINA haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, für zwei Wochen das chinesische Schattentheater kennenzulernen und in einer Gruppe von chinesischen und deutschen Jugendlichen Szenen zum Thema „Ich und die Welt“ zu erarbeiten. Begleitend leben die Schülerinnen und Schüler bei einer Gastfamilie und bekommen so ganz persönliche Eindrücke vom chinesischen Alltag. Die Stiftung Mercator fördert alle Teilnehmenden mit Stipendien, sodass nur ein kleiner Eigenbetrag von 250 Euro plus Visumsgebühren anfallen. Bewerbungsschluss ist der 5. April 2019.

Während des zweiwöchigen KREATIVCAMPS in Görlitz können sich die Teilnehmenden an unterschiedlichen Themen wie HipHop-Dance, Streetart&Graffiti und Fotografie ausprobieren. An dem Camp nehmen jeweils 15 Jugendliche aus Deutschland und der Türkei teil. YFU bereitet alle Jugendlichen auf die interkulturelle Begegnung vor und führt auch während des Camps begleitende Workshops zum Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen durch. Dank der Förderung der Stiftung Mercator ist die Teilnahme, bis auf die An- und Abreise, kostenfrei. Bewerbungsschluss ist der 13. Mai 2019.

Die Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen zu den Programmen findet ihr im Internet unter www.yfu.de/cultureconnections und www.yfu.de/kreativcamp.

 

Fridays for future | Schüler dieser Erde vereinigt euch!

Es ist das tödliche Plastik in Unseren Meeren, die stickige Luft in Unseren Städten und der schädliche Müll in Unseren Wäldern. Es ist dieses Unheil von dem Wir täglich hören und was Uns wütend macht. ihr könntet etwas tun, aber anstatt Unsere Natur zu schützen, lasst ihr Wälder roden und versteckt euch dabei hinter Arbeitsplätzen. ihr könntet etwas tun, aber anstatt Unsere Natur zu schützen, schützt ihr die Automobilindustrie und versteckt euch dabei hinter Arbeitsplätzen. ihr könntet mehr Züge auf die Schienen schicken, Fahrradwege ausbauen, Solarkraftwerke bauen und an innovativen Technologien forschen, aber ihr versteckt euch hinter eurem Geld, dem Geld was Uns nichts nützt. ihr habt immer die gleichen Argumente, Wir haben nur eins:

Es geht um die Zukunft Unseres Planeten, Unserer Erde über die ihr uns in der Schule Tag für Tag so viele schöne aber auch schreckliche Geschichten erzählt. In Physik, Chemie und Biologie lernen Wir wie Sie funktioniert, in Geschichte zeigt ihr Uns aus welchen Fehlern ihr gelernt habt, und in Politik lernen Wir zu kämpfen, zu kämpfen für eine bessere Zukunft. Wenn Wir an Freitagen nicht zur Schule gehen, dann machen Wir nur das, was ihr uns beigebracht habt. Wir kämpfen für Unsere Zukunft, eine Zukunft die ihr nicht mehr erleben werdet.

ihr seid die, die über Unsere Zukunft und die Zukunft Unserer Kinder entscheiden. Wir, Wir sind eure Kinder und Kindes Kinder, Und Uns, Uns gehört die Zukunft! Und deshalb werden Wir morgen gemeinsam auf die Straße gehen und für Unser Leben kämpfen!

Schüler dieser Erde vereinigt Euch!

Hinweis:
Morgen (25.01.) tagt in Berlin die Kohlekommission, die einen schnellen Kohleausstieg beschließen könnte. Um ihr mehr Druck zu machen wurde für morgen zum Schul.- und Unistreik aufgerufen.

Ablauf:
12 Uhr Start vorm Wirtschaftsministerium (Invalidenstraße 48)
13 Uhr Demozug zum Kanzleramt
13:30 Uhr Zwischenkundgebung vor dem Reichstag
14 Uhr Demozug zum Wirtschaftsministerium + Abschlusskundgebung
16 Uhr Ende der Klimademo

Dies ist kein Aufruf, entscheidet selbst wie wichtig Euch Eure Zukunft ist.

Brand in der Kurt Schwitters Schule

Das ist keine Übung. Es brennt wirklich.

Es ist 10:20 Uhr als der klassische Gong der Sprechanlage in allen Räumen von Haus 1 und 3 ertönt und sich Herr Radzioch zu Wort meldet.
Ein Feueralarm der anderen Art, sonst gab es bei jeder Übung ein schrilles Pfeifen. Doch heute, als es wirklich brannte ist alles anders. Die Alarmanlage außer Betrieb, zum Glück gibt es die Durchsage.
Wenig später waren alle Schülerinnen und Schüler auf dem Hof versammelt. Aufgrund der niedrigen Temperaturen wurden sie dann in die Turnhalle gebracht, zeitgleich traf die Feuerwehr ein, Männer mit Atemmasken liefen ins Haus 1 um den Brand zu löschen – Doch was war passiert?

Die Jungentoilette in Haus 1 im Erdgeschoss, die in der Projektwoche durch Schülerinnen und Schüler aufwendig gestaltet wurde ist komplett ausgebrannt. Die Bilder zeigen das Bild der sinnlosen Zerstörung. Es muss ein Schüler gewesen sein, der dort während des zweiten Blocks eine Rolle Toilettenpapier ansteckte. Der Plastikkasten darum schmolz daraufhin, so dass sich giftige Gase entwickelten. Durch die Rauchentwicklung bei einem Feuer entstehen große Gefahren für alle. Eine Schülerin musste mit Atembeschwerden ins Krankenhaus.

Nachdem der Brand gelöscht wurde ging der Unterricht normal weiter. Die Jungentoilette im Erdgeschoss bleibt jedoch bis zur aufwendigen und teuren Sanierung gesperrt – Und noch viel schlimmer, die Kunst ist nicht ersetzbar. jakr

Sachdienliche Hinweise bitte an Herrn Radzioch. 

Auf in die Schwitterwochen!

Auch in diesem Jahr organisieren wir wieder eine Projektwoche von SchülerInnen für SchülerInnen.

Also: die letzten Jahre haben dir gefallen und dich inspiriert? Du bist das erste Mal dabei und hast eine coole Idee oder ein außergewöhnliches Hobby? Dann organisiere doch an den Projekttagen 2019 vom 12. bis 14. Juni ein Projekt! Du bekommst die Chance, ein Projekt mit deinen Freunden für andere SchülerInnen der Schule anzubieten und dabei nicht nur großartige Erfahrungen zu sammeln, sondern auch neue Bekanntschaften mit SchülerInnen aller Jahrgänge zu knüpfen. Und keine Sorge: wir lassen dich bei der Organisation deines Projekts nicht allein! Als ProjektleiterIn erhältst du zwei Coachings: das erste am 8. April im 1. Block und am 27. Mai im 1. und 2. Block.

Interesse?  Halte in den kommenden Tagen und Wochen nach Plakaten Ausschau! Außerdem sollte mindestens ein Mitglied unseres Teams in eurer Klasse auftauchen und euch mit Anmeldungsbögen versorgen.

Lass uns zusammen in die Schwitterwoche fahren!

qurt.café ?!

Kennst du schon das Kurt Café? Wir sind ein Team aus rund 15 motivierten SchülerInnen und wir organisieren ein Schüler-Café an unserer Schule.

Als Startaktion veranstalten wir am Mittwoch, dem 16. Januar (der Ehrentag des Drachen) und in der Mittagspause einen Basar mit Sandwichs, Kuchen und heißen Getränken im Schülerclub auf dem Hof von Haus 1.

Schaut vorbei und gönnt euch leckeres Essen zu fairen Preisen von SchülerInnen für SchülerInnen.

qurt.adventskalender

Für alle, die es noch nicht mit bekommen haben: Hier kommt ihr zu unserem großartigen Adventskalender!!!

Dieses Jahr öffnen wir verschiedene Türen innerhalb der Schule und zeigen euch Verborgenes und neue Perspektiven.

Wenn ihr lieber selbst Türchen suchen wollt, wie bei einem klassischen Adventskalender, zieht einfach los und sucht sie in der Schule.

Mit euren Smartphones werdet ihr sie öffnen können 😉

Point of PrevYou| Flyer sind raus!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Freitag zwischen 14.00 und 17.00 Uhr haben sich alle Mitglieder des Teams ihr Paket an Flyern und Plakaten aus dem “Hauptquartier” abgeholt. Insgesamt handelte es sich um 4000 Flyer und 400 Plakate.

In den kommenden Tagen werden die Flyer an circa 50 verschiedenen kunst- und musikorientierten (Hoch-)Schulen und Universitäten in Berlin verteilt um ein noch breiteres Publikum auf das qurtsfilm-Forum aufmerksam zu machen.

Du interessierst dich für Film und Fernsehen? Dann schau doch am 12. Januar 2019 mal im Kino Babylon Berlin vorbei! Du hast in diesem Jahr einen (Kurz-)Film gedreht oder an einem mitgewirkt? Dann reiche diesen noch heute auf www.prevyou.de ein, wir zeigen ihn bei Point of PrevYou, denn Kino ist keine Kunst für die Schublade. Besonderer Fokus liegt auf Schulprojekt-, Bewerbungs- und Erstjahres-Studentenfilmen und dem anschließenden Austausch darüber. Du willst in der Filmbranche Fuß fassen und sucht nach Kontakten und Inspirationen die dir dabei behilflich sein können? Wir, gut zwanzig film-begeisterte SchülerInnen, StudienbewerberInnen und FilmstudentInnen bieten dir ehrliche Talkrunden und Interviews mit Debütanten und ExpertInnen des deutschen Films. Auch die ganz generelle Frage: “Wie werde ich KünstlerIn?” spielt eine Rolle. Mehr Kontext dazu gibt’s auf zinema.berlin.

Ein weiteres Highlight des Abends wird der Coming-of-Age-Film “Zeit läuft”, welcher 2019 in die Kinos kommt und vorab exklusiv bei uns gezeigt wird. Wichtig: Bei allen gezeigten Filmen handelt es sich nicht um öffentliche Vorstellungen, da man sich unter anderem für die Karten anmelden muss. Diese Klausel ermöglicht es uns ,Filme zu zeigen, ohne deren Präsentation auf Festivals zu behindern und Filme der dffb und Filmuni ins Programm aufzunehmen, welche nicht öffentlich gezeigt werden dürfen.

Schau auf www.prevyou.de vorbei, schreibe uns eine E-Mail an info@prevyou.de, kontaktiere uns per Instagram unter zinema.berlin und halt Ausschau nach unseren Flyern und Plakaten!

Die qurtsfilm-Crew

GSV vom 29.11.18

Heute war die zweite GVS dieses Schuljahrs. Danke an alle Klassensprecher, dass ihr dabei wart!

Alle Termine von den SV-AG’s gibt es bald auf dem Vertretungsplan und hier auf qurt.news!

Außerdem findet ihr das Protokoll von der GSV und dem LET bald hier auf qurt.news und im Kasten, gegenüber des Vertretungsplans!

Die nächste GSV ist am 22.01.18 um 11:45Uhr!

Wir freuen uns schon 🙂u

Euer Schulsprecher*innen Team