Programmentwurf

Programm „Unabhängige Schülerzeitung an der Berliner Kurt-Schwitters-Schule“ (Entwurf)

1

Seit dem 1. Mai 2017 wird die Schülerzeitung „qurt.“ unter der Domain qurt.news als WordPress-Blog auf eigenem Server im Probebetrieb angeboten. Ziel ist die Schaffung einer Plattform von und für Schüler*innen der KSS mit zwei Prioritäten: Information, Kommunikation & Mobilisierung der Community sowie Organisation & Dokumentation unserer Initiativen. Die Herausgabe einer Printausgabe ist nicht beabsichtigt.

2

Die Redaktion arbeitet in Eigenverantwortung auf Rechtsgrundlage des Berliner Schulgesetzes § 48, organisiert sich unabhängig von einer Schul-AG und wird von keinem Betreuungslehrer geführt: „Eine Zensur findet nicht statt.“ (Abs. 1) Verantwortlich im Sinne des Presserechts ist ein volljähriges Mitglied der Chefredaktion, das erstmals vor Start der Website bestimmt wurde und im Impressum genannt ist.

3

Ein Team engagierter Schüler*innen verschiedener Klassenstufen bildet die Redaktion, geleitet von erfahrenen Cheradekteur*innen. Darüber hinaus sollen möglichst viele Leser*innen als Autor*innen gewonnen werden, die nicht nur Beiträge anderer kommentieren, sondern selbst Posts veröffentlichen.

4

Zwei Publikationstypen werden angeboten: a) redaktionelle Artikel, die besondere inhaltliche Schwerpunkte setzen und journalistische Standards erfüllen, sowie b) Postings, die jede*r Schüler*in spontan verfassen kann. Beide Arten können von allen gelikt und kommentiert werden. Formal unterstützt werden Text-, Bild-, Audio- und Video-Nachrichten sowie Links.

5

Die Website ist vollständig öffentlich zugänglich – eine Anmeldung wird zwar empfohlen, ist aber nicht Bedingung bzw. auch unter Nickname möglich. Die Publikation redaktioneller Artikel erfolgt prinzipiell erst nach Freigabe durch die Redaktion. Wie in der Net(t)iquette formuliert, behalten wir uns bei Verstößen gegen die Nutzungsregeln eine Moderation vor.

6

Wegen der besonderen Situation einer Gruppe von Schüler*innen an der KSS als „Escola Oficial Europeia de Berlim (EOEB)“ wird die Website zweisprachig gestaltet, deutsch und portugiesisch. Portugiesisch verfasste Artikel, Posts und Kommentare werden ebenfalls unterstützt, wobei der Inhalt jedes Beitrags am Ende kurz übersetzt wird.

7

Inhaltlicher Schwerpunkt der Startphase ist, einzelne Projekte während verschiedener Entwicklungsstufen zu begleiten und über Zwischenergebnisse zu berichten. Neben der Dokumentation des Entstehungsprozesses entsteht so die Chance, spannende Entwicklungen zeitnah zu diskutieren und – wenn nötig – Teilnehmer*innen zu aktivieren.

8

„projektNews“ wurde als eigenständiges Projekt eingereicht, weshalb nun auch Schüler*innen in der qurt.-Redaktion mitarbeiten werden, die sich für keine einjährige Bindung im Rahmen einer Schul-AG entschieden hätten. Besonders jüngere Jahrgänge sollen dauerhaft für die Redaktion gewonnen werden, sodass diese nach dem Ausscheiden der aktuellen Chefredakteur*innen auf die Verantwortungsübernahme vorbereitet sind.

9

Die Finanzierung von Webspace und Domain erfolgt durch Spenden, wobei die aktuellen Kosten bis einschließlich Februar 2018 bereits gedeckt sind.

10

Der unter Punkt 1 genannte Probebetrieb findet im Rahmen von Vorbereitung und Durchführung der Projektwoche 2017 bis zum Schuljahresende statt. Spätestens mit dem Straßenfest am 17. Juli 2017 wird in der Redaktion darüber abgestimmt, ob die Schülerzeitung 2017/18 weiterhin erscheinen soll. Kriterien sind die eingangs definierten Ziele: Wurde „qurt.“ von einer bedeutenden Anzahl der Schüler*innen dauerhaft angenommen und genutzt? Ist es gelungen, ein Team von Redakteur*innen für die Mitarbeit zu gewinnen und wird eine relevante Gruppe im folgenden Schuljahr dabei bleiben?

Berlin, 7. Mai 2017
Can, KundRy – Chefredakteur*innen

0

Kommentar verfassen