Kategorie: qurtzfilm

Point of PrevYou – Forum für den jüngsten deutschen Film

  •  Du hast Bock, in der PrevYou-Jury die Filme auszuwählen, die wir auf dem Forum zeigen?
  •  Videos / Fotos / Texte für unser Social Media zu produzieren?
  •  Die Dramaturgie des Forums auszuhecken?
  •  Oder die Talkrunden mit Filmemacherinnen, Dozenten & TV-Produzent*innen vorzubereiten, um ihre Berufsgeheimnisse herauszukitzeln?
  • Oder ganz einfach, aber genau so wichtig: Plakate kleben & Flyer verteilen!

Komm am Donnerstag, 20. Februar um 15:45 ins Café/Bäckerei Am Friedrichshain (Am Friedrichshain 35, Berlin-Prenzlberg) & bring deine Freunde mit!! Wenn du dabei sein willst, aber zu dem Treffen nicht kommen kannst, melde dich bei uns über info@prevyou.de! ❤

_____________

An alle, die 2019 noch nicht dabei waren (welcome!! ❤), hier alle Infos kompakt:

Am 25. April 2020 veranstalten wir im Kino BABYLON in Berlin-Mitte zum zweiten Mal das „Point of PrevYou – Forum für den jüngsten deutschen Film“.  Erneut wollen wir an diesem Nachmittag und Abend kinobegeisterte Oberschüler und Filmstudierende der ersten Semester zum Schauen & Diskutieren zusammenbringen. In den beiden Kinosälen 2 und 3 werden wir dazu wieder Schüler-, Bewerbungs- und Studentenfilme zeigen, über diese diskutieren und Experten aus Film und Medien rund um den Einstieg in Studium und Berufsleben befragen.

Unterstützt werden wir auch 2020 vom Jugend-Demokratiefonds Berlin und dem Förderverein der Kurt-Schwitters-Schule. Da die 68 Plätze in Saal 2 vergangenes Jahr zu knapp waren, haben wir dieses Jahr zusätzlich Saal 3 und insgesamt mehr Zeit, um mehr Filme und ausführlichere Talkrunden zu präsentieren!

Infos: PrevYou.de

Die PrevYou im tip Berlin & in der zitty

 

 

 

Die PrevYou kommt zurück!

Am Samstag den 25. April 2020 kommen wir wieder ins Kino Babylon in Berlin! Über ein Jahr nach unserem Debüt im Januar 2019 laden wir wieder zu einem Tag voller jugendlicher, filmerischer Meiterleistungen ein.

Seit gut 2 Jahren organisieren sich unter dem Namen Point of PrevYou filmbegeisterte Schüler/innen, Studienbewerber/innen und Studierende in den Bereichen Regie, Kamera und Produktion und etablieren ein Forum für den jüngsten deutschen Film.

1. PrevYou am 12. Januar 2019

Wir zeigen ausgewählte Schulprojekt-, Bewerbungs- und Studierendenfilme und unterhalten uns mit euch darüber! Ab dem 1. April 2020 könnt ihr dann auch eure selbst produzierten Kurzfilme bei uns einreichen. Es werden Gespräche über den Weg zum Berufsstart und inspirierende Talkrunden über filmrelevante Themen geführt und die Vernetzung der jüngsten Filmmacher gefördert.

Also schaut am 25. April 2020 mal im Kino Babylon vorbei und entdeckt den jungen Film mit uns völlig neu!

Wir freuen uns auf euch,

die PrevYou-Crew 🎬

 

Infos, Karten und Filmeinreichungen:

www.prevyou.de

E-Mail: info@prevyou.de

Instagram: prevyou.de

Point of PrevYou| Flyer sind raus!

Freitag zwischen 14.00 und 17.00 Uhr haben sich alle Mitglieder des Teams ihr Paket an Flyern und Plakaten aus dem “Hauptquartier” abgeholt. Insgesamt handelte es sich um 4000 Flyer und 400 Plakate.

In den kommenden Tagen werden die Flyer an circa 50 verschiedenen kunst- und musikorientierten (Hoch-)Schulen und Universitäten in Berlin verteilt um ein noch breiteres Publikum auf das qurtsfilm-Forum aufmerksam zu machen.

Du interessierst dich für Film und Fernsehen? Dann schau doch am 12. Januar 2019 mal im Kino Babylon Berlin vorbei! Du hast in diesem Jahr einen (Kurz-)Film gedreht oder an einem mitgewirkt? Dann reiche diesen noch heute auf www.prevyou.de ein, wir zeigen ihn bei Point of PrevYou, denn Kino ist keine Kunst für die Schublade. Besonderer Fokus liegt auf Schulprojekt-, Bewerbungs- und Erstjahres-Studentenfilmen und dem anschließenden Austausch darüber. Du willst in der Filmbranche Fuß fassen und sucht nach Kontakten und Inspirationen die dir dabei behilflich sein können? Wir, gut zwanzig film-begeisterte SchülerInnen, StudienbewerberInnen und FilmstudentInnen bieten dir ehrliche Talkrunden und Interviews mit Debütanten und ExpertInnen des deutschen Films. Auch die ganz generelle Frage: “Wie werde ich KünstlerIn?” spielt eine Rolle. Mehr Kontext dazu gibt’s auf zinema.berlin.

Ein weiteres Highlight des Abends wird der Coming-of-Age-Film “Zeit läuft”, welcher 2019 in die Kinos kommt und vorab exklusiv bei uns gezeigt wird. Wichtig: Bei allen gezeigten Filmen handelt es sich nicht um öffentliche Vorstellungen, da man sich unter anderem für die Karten anmelden muss. Diese Klausel ermöglicht es uns ,Filme zu zeigen, ohne deren Präsentation auf Festivals zu behindern und Filme der dffb und Filmuni ins Programm aufzunehmen, welche nicht öffentlich gezeigt werden dürfen.

Schau auf www.prevyou.de vorbei, schreibe uns eine E-Mail an info@prevyou.de, kontaktiere uns per Instagram unter zinema.berlin und halt Ausschau nach unseren Flyern und Plakaten!

Die qurtsfilm-Crew

„Tolleranzia“ -ein Blick hinter die Kulissen

Mittwoch:

Ding Dong. Es ist Mittwoch, der 15.August, 06:00Uhr. Mein Wecker klingelt. Um 07:30 muss ich am Set sein. Wir drehen heute auf dem Schulhof der Kurt-Schwitters Schule. Nach den letzten vorbereitungen fangen wir um ca. 10:00Uhr an zu drehen. Damit alles bestens abläuft, hatten die Schauspieler in den Tagen davor Proben- und Fittingtage.
Um 19:00 sind wir fertig. Danach wird noch augeräumt und auf den nächsten Tag vorbereitet. Für mich ging es aber wegen eines wichtigen Termines schon um 17:00 nach Hause.
Donnerstag:
Heute darf ich länger schlafen, denn die Dreharbeiten beginnen erst um 12:00Uhr! Mein Job heute: Das Szenenbild so hinzubekommen, dass wir am Enden keine Anschlussfehler bekommen.
 Heute haben wir Nachtdreh. Um 23:00Uhr sollen wir fertig sein. Aber wir brauchen länger. Fazit: ich bin bis um 02:00Uhr wach.
Freitag:
Heute sind wir in der Königsstadt! Doch bevor wir überhaupt da drehen können, müssen ersteinmal alle(!) Requisiten dort hingebracht werden. Auch heute drehen wir bis spät in die Nacht. Außerdem bekommen wir Besuch von mehr als 30 super motivierten Statisten. Die waren echt der Hammer.
Um ca. 23:30 sind wir abgedreht(!!!).
Jetzt beginnt die Party 🙂
Den Tag haben wir dann mit dem gesamten Team und Getränken ausklingen lassen.

Weiterlesen

Ton, Kamera, Action!

Mittwoch, nur noch wenige Tage bis das neue Schuljahr anfängt. Müde schleppen sich einige Lehrer in kleinen Gruppen über den Schulhof, sie müssen sich auf den bald wieder beginnenden Unterricht vorbereiten. Soweit alles wie jedes Jahr.

Doch dient die Schwitters dieser Tage nicht nur als Büro für die Lehrer, sondern auch als Filmset für den von zinema.berlin initiierten Kurzfilm Tolleranzia.

zinema.berlin ist ein Filmprojekt von Kundry Rymon, ehemalige Chefredakteurin von qurt., welches sich mit KünstlerInnnen, die an künstlerisch orientierten Schulen gelernt haben, beschäftigt.

In Tolleranzia geht es um eine Gruppe von Schülerinnen, die nach ihrem Abschluss eine alternative Abiparty schmeißen. Als die Protagonistin dann jedoch ihren Freund, Asylbewerber, mitbringt zeigt sich wie tolerant ihre Freunde wirklich sind.

Drei Drehtage sind für den Kurzfilm angesetzt, heute und morgen in der Schule und am Freitag dann in der Königstadt. Für die Konzertszene werden noch Statisten gesucht. Bei Interesse meldet euch gerne unter info@zinema.berlin .

STATISTEN GESUCHT!

am 16. / 17.08., abends
in Berlin Prenzlauer Berg
Live Mukke
erste Einblicke in die Arbeit am Set
mit tollen Leuten aus der Filmbranche connecten
hinterher geht’s gemeinsam in den Volkspark Friedrichshain – für Getränke ist gesorgt
kostenloser Eintritt zum qurt.sfilm-konzert am 14.09. in der Königstadt !

Für unseren Kurzfilmdreh TOLLERANZIA (AT) suchen wir noch Statisten (Jugendliche / junge Erwachsene / Teenager) für eine Konzert-Szene! Wir sind eine Gruppe junger Leute zwischen 15 und 28, die sich in der Filmbranche ausprobieren wollen, bereits in dem Bereich arbeiten oder studieren (u.a. an der dffb). Weiterlesen

qurt´zer Schnipsel zu #12 – Die Drucksache 12

Das Projekt #12 hat eigentlich den kreativen Zusatz: “Fancy, crazy, shit? Clip!”, dennoch sind die Schüler_innen relativ frei, in dem, was sie tun. Einige stellen Szenen aus bekannten Filmen nach, andere arbeiten künstlerisch.

Im Video zeigt euch eine Schülerin wie Drucken funktioniert.

Neues Equipment für qurt.

Heute wurden in Koorperation mit Hr.Permanetter, im Namen des Kunstbereiches, die Wege für eine neue KAMERA eingeleitet.

wuhu!!  (´・ᴗ・ ` )

Wir (qurt.) und der Kunst-Fachbereich erhalten in näherer Zukunft eine KAMERA für Projekte jeglicher Art.

nochmal WUHU!!   \(^▽^)/

Wir sagen euch natürlich Bescheid so bald sie in unseren Händen ist.

zinema.berlin

– ein Filmprojekt VON, MIT und ÜBER Schüler*innen als Künstler

Wir, das Schülerzeitungskollektiv qurt., starten in das nächste große Projekt: Wir werden einen Kurzfilm zum beruflichen Werdegang von Berliner Künstler*innen drehen – gemeinsam mit weiteren Aktiven, die verschiedene Berliner Schulen besuch(t)en und wie einige von uns Kunst, Schauspiel oder Film studieren (wollen)! Wenn du Bock auf ein qooles Festival hast, oder dich für Musik, Film, Theater oder die Arbeit am Set interessierst – oder selbst in einem Film auftreten willst oder jemanden kennst: Scroll down & SAVE THE DATE!

Berufswunsch: Künstler

SPOILER! Non-Fiction-Beiträge werden mit fiktionalen Szenen durchmischt und von Moderator*innen verknüpft zu einem ca. 30-minütigen Videomagazin. Im Fokus: Kurz-Dokfilme speziell über junge Schauspieler*innen und Filmschaffende – plus einzelne gemeinsam erarbeitete Szenen eines eigenen Kurzfilms, der unsere Situation thematisiert.

Die Protagonistin muss für das Filmstudium einen Bewerbungsfilm vorlegen und hat deshalb ihren dunkelhäutigen Lover veranlasst, als „Flüchtling“ in ihren Abiball zu platzen – um mit der Kamera die „authentischen“ Reaktionen ihrer  Weiterlesen