Kategorie: Uncategorized

Sozialarbeit als eine Investition für mehr Chancengleichheit

Das Bildungs- und Teilhabepaket zur Förderung von sozial benachteiligten Kindern wurde aufgebessert es umfasst eine stärke Förderung Freizeitaktivitäten,Schulmaterialien und Mittagessen. Allerdings gibt es eine bessere Alternative?

Der Beitrag vom Deutschlandfunk Kultur behandelt genau dieses Thema indem es an der Kurt-Schwitters Kartin Kundel und Kurt Barabas befragt, welche Sozialarbeit als eine weitaus effektivere Lösung empfehlen.

Den gesamten Beitrag findet man bei https://www.deutschlandfunkkultur.de/schulsozialarbeit-ein-schluessel-zu-mehr-chancengleichheit.976.de.html?dram:article_id=457849

Liebste Mutter Erde… | Ein Brief an unseren Heimatplaneten

https://static1.heilbronnerstimme.de/storage/image/ 0/0/6/9/3199600_default_ 1si48A_taWbxM.jpg

 

Liebste Mutter Erde,

es tut weh. Es tut weh zu sehen, wie dumm die Menschen sind, wie sie für kurzfristiges Geld alles und jeden verraten. Wie sie, oder besser gesagt wir, dir immer wieder weh tun und dich immer weiter zerstören, nur um zu fünf Minuten Ruhm zu gelangen. Wie wir es für unsere Bequemlichkeit in Kauf nehmen, deine zerbrechliche Atmosphäre mit unseren Abgasen zu verpesten und für den so übermäßigen Verzehr deiner Tiere deine Lunge in Brand zu setzen. Es tut weh, wie wir, dank mangelnder Weitsicht, deine Innereien aus dem Boden buddeln und wie wir dein ausgefeiltes System allen Lebens mit unserem Abfall verstopfen und mit unseren Abwässern verpesten. Und wenn es mir schon weh tut, eindeutig einer Täterin, wie musst du dann erst leiden?

Mir scheint, der Mensch liebt die Zerstörung seiner Selbst. Denn schließlich und endlich wird uns doch all unser Fehlhandeln in den Rücken fallen. Der plastikfressende Fisch landet auf unserem Teller, die giftige Luft in unseren Lungen, der saure Regen auf unserer Haut. Aber was sind schon Stunden die man durch einen Flug spart, gegen deine viereinhalb Milliarden Jahre? Früher schaffte es der Mensch doch auch zu leben, ohne dich zu verwunden und manche können das immer noch. Doch der Rest von uns entdeckte wie er dich sich unterwürfig machen konnte und versklavte sich dabei selbst.

Dabei bist du doch der einzige Grund unserer Existenz. Nichtsdestotrotz wurden deine kostbaren Gaben zu einer Selbstverständlichkeit für einen Großteil von uns. Deshalb kann ich verstehen, warum du sie uns entziehen möchtest und fühle mit dir, wenn ich höre, wie du dich gegen die Menschenplage aufbäumst. Doch bitte, liebe Mutter, walte mit Vorsicht, denn obwohl ich deine Vendetta an uns verstehen kann, finde ich, du solltest wissen, dass die Menschen, die du tötest und verletzt, deren Existenzen du ihnen entreißt, zu meist diejenigen sind, die am wenigsten zu deiner Pein beitragen.

Liebe Erde, ich habe Angst. Ich habe Angst vor den Menschen und ich habe Angst um die Menschen. Manchmal hoffe ich, wir sterben aus. Manchmal hoffe ich, wir sind nur ein vorübergehender Aussetzer in der Evolution. Ein Lebewesen, welches seinen eigenen Lebensraum zerstört, lächerlich eigentlich.  Und zum Scheitern verurteilt.

https://www.produktion.de/assets/images/e/klimawandel-9fff06ce.jpg

Doch dann denke ich an meine Generation. Wir sind so voller Wut auf die, die es normalisiert haben, dich zu schänden. Wir sind so voller Tatendrang. Wir sind die, die dich retten können, die dich retten wollen. Es liegt an uns, die Führer dieser Welt umzustimmen oder selber welche zu werden. Und ich glaube fest daran, dass wir das schaffen können, wir müssen es einfach. Für die Kinder unserer Kinder und die Generationen nach ihnen, die aus unserem Fehlern lernen können.

Ich möchte die Welt nicht in einem noch schlechterem Zustand weitergeben, als sie jetzt schon ist. Deshalb versuche ich auch, meinen Teil zu deiner Rettung, beziehungsweise deinem Schutz, beizutragen. Ich esse kaum Fleisch und versuche nach und nach völlig von tierischen Produkten loszukommen. Ich verzichte auf palmölhaltige Produkte und Kosmetika, die Mikroplastik enthalten. Außerdem versuche ich Fairfashion und zero waste zu kaufen, also keinen Plastikmüll zu fabrizieren.

Also bitte, meine liebe Erde, habe noch ein bisschen Geduld mit uns. Glaube an uns, die junge Generation, die dir ihre jugendliche Rebellion widmet. Und ich flehe dich an, schone dir folgenden Generationen.

Wir retten dich, ich verspreche es.

Eine Tochter.

Zu Gast beim Wettbewerb „Schulen gegen Diskriminierung“

©: Antidiskriminierungsstelle des Bundes / Kathrin Harms

Die Respekt AG der Kurt-Schwitters-Schule war dieses Jahr bei der dritten Ausgabe des fair@school-Preises der Antidiskriminierungsstelle des Bundes eingeladen. 

Vor Ort berichteten die Schüler*innen darüber, wie sie im Laufe der letzten zwei Jahre die Geldern des Preises genutzt und welche Projekte sie durchgeführt hatten.

Yeah.

Lösung der Klimakrise bei Jung & Naiv?

Falls ihr in letzten Monaten die Fridays for Future-Bewegung verfolgt oder daran teilgenommen habt, könnte euch dieses Video-Interview von Jung & Naiv (www.jungundnaiv.de) interessieren.
Der Online Journalist Tilo Jung (den hat Rezo in seinem berühmten Zerstörungsvideo oft zitiert – siehe http://qurt.news/2019-05-28/9227) hat vor Kurzem Volker Quaschning interviewt.
Volker Quaschning ist Energieprofessor an der HTW Berlin. Er gehört zu den Scientists for Future und unterstützt die Fridays for Future-Streiks zusammen mit vielen anderen Wissenschaftlern. Er forscht schon viele Jahre an erneuerbaren Energien.
In diesem Video haben sie darüber geredet und über die Klimakrise und wie man sie lösen könnte. Auf jeden Fall ist es nützlich, WENIGER mit normalen Autos zu fahren und Flugzeug zu fliegen oder es ist wichtig, die Landwirtschaft zu verändern.

Es wird auch klar, dass Rezo ganz recht hat, wenn er darüber berichtet, dass die regierenden Parteien und ganz besonders die CDU seit langer Zeit untätig waren.

Das 1h 25 minütige Video ist nicht so einfach zu schauen, wie das poppige Rezo-Video, aber dafür mit viel Inhalt und Zukunftsideen, die ich euch dringend empfehlen möchte.

Tilo Jung ist freier Online-Journalist mit verschiedenen Projekten. Für Jung & Naiv interviewt er Politiker und Wissenschaftler aller Couleur.

#Solarenergie #Windenergie #ScientistsForFuture
Tschüss! 🙂

most played videogames

   GAME                   AMOUNT      AS OF              BUSINESS      RELEASE          PUBLISHER
MODEL          DATE

Ark: Survival Evolved

10 million[a]

November 2017

Pay-to-play

August 29, 2017

Studio Wildcat

FIFA 19

12.5 million[g]

December 2018

Pay-to-play

September 28, 2018

EA Sports

Call of Duty: Ghosts

12.6 million[g]

December 2018

Pay-to-play

November 5, 2013

Activision

Fortnite

250 million registered accounts[a]

March 2019

Free-to-play

September 26, 2017

Epic Games

Minecraft

91 million peak monthly players[a]

October 2018

Pay-to-play

November 18, 2011

Mojang

CrossFire

660 million registered accounts

September 2018

Free-to-play

May 3, 2007

Smilegate

Grand Theft

Auto V

71 million[d]

December 2018

Pay-to-play

October 1, 2013

Rockstar Games

,,Die Zerstörung der CDU”

Der Youtuber Rezo veröffentlichte am 18.05.2019 ein Video auf Youtube namens: ,,Die Zerstörung der CDU”. Das 55-minütige Video erschien auf seinem Zweitkanal Rezo ja lol ey. In dem Video geht es um die ,,Fehler” der CDU. Rezo bezeichnet die Mitglieder der CDU als unwissend, ignorant und inkompetent. Die CDU reagiert erstmal skeptisch, gibt aber Später dann zu das Rezo nicht ganz falsch liegt. Ein großes Thema in dem Video ist die Klimakatasrophe und was passieren wird wenn wir nicht SOFORT aufhören mit Autofahren, Flugzeugfliegen etc. Die CDU reagiert mit einem elfseitigem Brief auf deren Website (https://www.cdu.de). Das Video hat 1,1 Mio likes und 49.307 Disslikes.

ZITAT VON REZO: Das Video ist Real das wichtigste, das ich je gemacht habe. Also guckt es euch bitte an, wenn ihr das noch nicht getan haben solltet.

Niemand ist sicher

Ein ganz normaler Sonntagabend, doch schlagartig ändert sich alles.

Es ist ein ganz normaler Sonntagabend. Ich sitze an meinem Rechner, spiele, quatsche mit Freunden im Discord. Meine Eltern sind bei einem Freund zum Essen eingeladen. Auch ich sollte eigentlich mit, aber mit Japanisch kann ich nicht so viel anfangen, also bleibe ich allein zu Haus. Ist mit 19 ja auch normal und ich habe auch keine Angst alleine in einer Wohnung, die für mich zu groß ist und von allen Ecken her knarzt. Was ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht wusste – An diesem Abend wird sich das noch ändern.

Weiterlesen

BANDO Auf dem Karneval der Kulturen.

Am 9. Juni um 12.30 spielt BANDO in Kreuzberg. (Für alle die nicht wissen wer oder was BANDO ist,  BANDO ist eine Trommel Gruppe die Industrial bis Worldmusic spielen und das auf Öl Fässern. die Gruppe wird von unserer Schule unterstützt und es gibt eine AG und ein Wahlpflichtkurs wo man bei der Gruppe mitmachen kann.)

Hier ein Video

\/

……..% spielen FORTNITE

Auf unserem ,,wunderschönen” blauen Planeten leben 7,63 Milliarden Menschen. 250 Millionen Menschen der Erde haben sich bei FORTNITE registriert.

Das sind 3,42% der existierenden Menschheit.

FORTNITE ist ein Koop Survival Game, dass von People Can Fly und Epicgames entwickelt wurde, dass man kostenlos spielen kann. FORTNITE basiert auf dem Battle-Royale-Genre. Das Spiel erschien am 25. Juli weltweit außer in China auf Playstation, X_Box und PC.

Erstes Bild von einem schwarzen Loch

Wissenschaftler sind begeistert seit Jahrzehnten warteten Wissenschaftler auf diesen Moment.

Am Mittwoch wurde das erste Bild von einem schwarzen Loch veröffentlicht eine Reihe von Teleskopen fotographierte den Schatten von einem schwarzen Loch. Höchstwarscheinlich wird es für diese Entdeckung einen Nobelpreis geben. Ein schwarzes Loch hat so eine Hohe Anziehungskraft das sogar Licht der Schwerkraft nicht nachgeben kann.

Entnommen von: Scinexx  https://www.scinexx.de/news/kosmos/das-erste-foto-eines-schwarzen-lochs/

(Das Bild ist ziemlich unspektakulär(auch meiner meinung nach))

Bock auf Ausland ?!

Du träumst von einem Aufenthalt im Ausland und möchtest während deiner Schulzeit andere Kulturen kennenlernen, aber ein ganzes Jahr in Übersee macht dir und deinem Geldbeutel (beziehungweise dem deiner Eltern) Angst? Dann könnte das hier vielleicht etwas für dich sein:

Die gemeinnützige Austauschorganisation Youth For Understanding (YFU) erzielt keine finanziellen Gewinne und setzt sich seit über 60 Jahren mit internationalen Jugendbegegnungen für interkulturelle Bildung und Toleranz ein.

Bewirb dich ab sofort bei der YFU für den Kurzaustausch CULTURE CONNECTIONS CHINA und für ein DEUTSCH-TÜRKISCHES KREATIVCAMP in Görlitz.

Mit CULTURE CONNECTIONS CHINA haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, für zwei Wochen das chinesische Schattentheater kennenzulernen und in einer Gruppe von chinesischen und deutschen Jugendlichen Szenen zum Thema „Ich und die Welt“ zu erarbeiten. Begleitend leben die Schülerinnen und Schüler bei einer Gastfamilie und bekommen so ganz persönliche Eindrücke vom chinesischen Alltag. Die Stiftung Mercator fördert alle Teilnehmenden mit Stipendien, sodass nur ein kleiner Eigenbetrag von 250 Euro plus Visumsgebühren anfallen. Bewerbungsschluss ist der 5. April 2019.

Während des zweiwöchigen KREATIVCAMPS in Görlitz können sich die Teilnehmenden an unterschiedlichen Themen wie HipHop-Dance, Streetart&Graffiti und Fotografie ausprobieren. An dem Camp nehmen jeweils 15 Jugendliche aus Deutschland und der Türkei teil. YFU bereitet alle Jugendlichen auf die interkulturelle Begegnung vor und führt auch während des Camps begleitende Workshops zum Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen durch. Dank der Förderung der Stiftung Mercator ist die Teilnahme, bis auf die An- und Abreise, kostenfrei. Bewerbungsschluss ist der 13. Mai 2019.

Die Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen zu den Programmen findet ihr im Internet unter www.yfu.de/cultureconnections und www.yfu.de/kreativcamp.

 

Wiesente in Deutschland

Es gibt am Rothaarsteig in Nordrhein-Westfahlen eine freilebende Wiesent Herde die aus 23 Tieren besteht 19 der 23 Tiere sind in freier Wildbahn geboren. Sie leben in den Wäldern vom Rothaargebirge. Das Projekt der Auswilderung der Wiesents heist Wiesent Wildnis. Diese freie Wiesent Herde ist die erste seit 235 Jahren. Das Projekt wurde 2003 von Richard zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg angestoßen. Die Wiesente stammen aus der Flachland Kaukasus Linie und sind alle mit GPS Sendern ausgestattet. Die Herde wurde 2013 ausgewildert. Im Herbst 2014 wurden eine Wiesent Kuh und zwei Kälbchen von der Herde getrennt und nach Lettland gbracht um drohenden Revierkämpfen von Bullen zuvorzukommen. Im Oktober 2016 stürzte ein Einjähriger Bulle von einer mehreren Meter hohen Böschung herab und man gab ihm den Gnadenschuss. Unterstützt wurde das Projekt von dem Land Nordrhein-Westfahlen und dem betreiber Verein. Im Jahr 2016 Griff ein Muttertier eine Wanderin mit einem Hund an und verletzte sie leicht das Muttertier fühlte sich Warscheinlich durch den Hund bedroht und verteidigte sein junges.

 

 

Ähnliches Foto

Joko und Klaas die neue Show

Quellbild anzeigenAlle Joko und Klaas Freunde können sich auf 2019 freuen denn nächstes Jahr läuft die neue Pro sieben Contest Show mit Joko und Klaas. In der  Osnabrücker Zeitung verkündete Pro sieben Chef Daniel Rosemann das sie schon an einer neuen Show mit Joko und Klaas arbeiten. Fans erwarten wie üblich die ordentliche Portion Hassliebe. Wie Daniel Rosemann durchblicken lies werden beide das tun was sie beide am besten können “sich gegenseitig das Leben zur Hölle zu machen.”

 

1,2 Millionen teures Bild zerstört

Am 6.10.2018 wurde bei einer Versteigerung das Bild “Mädchen mit Luftballon” (gemalt von dem Straßenkünstler Banksy) nach dem Verkauf zerschreddert. Das Bild wurde vorher für 1,2Millionen Dollar verkauft, qurtz danach sendete Banksy auf Instagram ein Video wie er die Klingen (die das Bild zerstören sollten) in den den Bilderrahmen einbaute. Experten vermuten das, dass Bild dadurch noch wertvoller geworden ist.

An alle Drei-Fragezeichen-Fans

Am 28.9.2018 ist die neuste Folge der drei Fragezeichen erschienen die Nummer 195 “Im Reich der Ungeheuer”

“Als die drei Fragezeichen von einem berühmten Stuntman um Hilfe gebeten werden, ahnen sie noch nicht, welch unglaubliches Abenteuer sie erwartet. Auf ihrem Weg in die Hollywood Hills werden die Freunde getrennt: Während Justus einer mysteriösen Drohung nachgeht, geraten Peter und Bob in eine beängstigende Welt des Schreckens …” https://www.dreifragezeichen.de/

Geld für Gerechtigkeit

Kennst du schon SKET? Das ist die neue SpontaneKreativeEinsatzTruppe an unerer Schule. Gemeinsam wollen wir hier mit euch künstlerich und kreativ gegen Rassismus kämpfen. Und das ganz ohne Einfluss von Lehrern oder ähnlichen. Klingt doch nice oder? Um aber unsere krassen Einsätze umzusetzen brauchen wir Kohle.

Wähle am 28.Septemper bei der Wahl des Schüler*innen Haushalts für SKET!

Wir gemeinsam machen die Schule zu einem geileren Ort!

Noch Fragen oder Anmerkungen? Dann sende uns doch einfach eine E-Mail an sket@mail.de

Watch out !!!

Die legendäre Punk Band “Banana of death ” spielt am 6.10 im Trickster.

Diese Band besteht aus ehemahligen SchülerInnen der KSS: Jascha, Sahra und Wiete

http://bananaofdeath.weebly.com

Auschwitz und moderne Menschenfeindlichkeit

In der letzten Woche war ich auf Klassenfahrt in Krakau, Polen. Im Zuge dieser Klassenfahrt besuchten wir das ehemalige Konzentrationslager und jetzige Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau.

Eigentlich dachte ich, ich sei gut vorbereitet auf die Schrecken, die mich erwarten würden, hatte ich doch vor Jahren schon einmal ein früheres KZ besucht, jede Menge Holocaust-Literatur gelesen und mehrere Filme und Dokumentation zu dem Thema gesehen. Als ich dann aber mit der Grausamkeit der Vergangenheit unseres Landes konfrontiert werde, ist jeder nüchtern gelernte Fakt nebensächlich. Ich muss herausfinden, dass mich nichts und niemand auf den Anblick von Tausenden ausgestellten Kochgeschirren, (Kinder-) Schuhen, zerbrochenen Brillen und Kämmen, Koffern und Milliarden von verfilzten Haaren und die dahinter steckenden Wahrheiten vorbereiten kann. Die Trauer, die Verzweiflung und die Wut, die ich beim Anblick von Schlafbaracken, Gaskammern, Krematorien, der Selektionsrampe und Folterkammern empfinde, lässt sich nicht einmal annähernd in Worte fassen; ich möchte schreien. Ein Frage, die mir immer wieder durch den Kopf schwirrt, ist, wie so etwas passieren konnte. Ich meine, rational gesehen weiß ich um die Unzufriedenheit des deutschen Volks nach dem verlorenen Ersten Weltkrieg, wie dadurch die radikalen Ansichten der NSDAP an Zustimmung gewinnen konnten und salonfähig wurden und wie Adolf Hitler schließlich eine Demokratie in eine Diktatur umformte und Millionen Unschuldige auf Grund ihrer Religion und Ethnie sadistisch missbrauchte, quälte, erniedrigte, folterte, ausnutzte und schließlich abschlachten ließ. Aber aus emotionaler, menschlicher Sicht kann und will ich es einfach nicht begreifen. Wie kommt man dazu, einer solch menschenfeindlichen Ideologie zu folgen? Was bewegt Menschen dazu, anderen Menschen diese barbarischen Dinge anzutun? Wie konnten Millionen von Menschen einfach wegsehen und heile Welt spielen? Und wie konnten die Täter nachts auch nur ein Auge zumachen? Gehirnwäsche? Klar, aber das kann doch nicht alles sein, oder?! Wenn ich den Blick über die Gesichter meiner MitschülerInnen schweifen lasse, erkenne ich in ihren Mienen genau die gleiche Angst, die gleiche Trauer, den gleichen Schrecken, die gleiche Wut, wie auch ich sie empfinde. Manchen laufen die Tränen über die Wangen, andere wirken leicht apathisch, ihr Blick ist leer. Selbst die größten Witzbolde und Störenfriede sind verstummt und versuchen das Gesehene und Gehörte zu bewältigen. Mehrere SchülerInnen müssen die Führung abbrechen, weil sie vor Schluchzen nicht mehr aufrecht stehen können.

Fotos: Antonia Barone

Nach diesen aufwühlenden Erlebnissen will sich die ausgelassene Klassenfahrtsstimmung erst einmal nicht wieder einstellen. Wir sind emotional erschöpft und in unsere Gedanken vertieft. Ich persönlich grüble darüber nach, ob so etwas nochmal vorkommen kann und wird. Und wieder sind da unbegreiflich viele Fragen auf die ich keine Antwort zu geben vermag. Wie kann bei so einer tragischen Vergangenheit die rechte und rechtsextreme Szene in Deutschland so viel Zulauf haben? Wie kommt man zu einem rassistischen, antisemitischen und nationalsozialistischen Meinungsbild? Besonders die aktuellen Ereignisse in Chemnitz und Co. lösen bei mir den dringenden Reiz aus, meinen Kopf (und den einiger Mitmenschen) mit Wucht gegen die nächste Wand zu schlagen. Dennoch ist Gewalt keine Lösung, schon klar. Aber was IST die Lösung? Ich habe das Gefühl, dass Politik und Polizei bei der Bekämpfung von Antisemitismus und genereller Fremdenfeindlichkeit gegen eine taube Wand sprechen und rennen. Wie kann man diese Wand einreißen? Nicht in dem man mit einer Irgendwer-wird-schon-irgendwann-mal-etwas-sagen-Mentalität zuhause auf der Couch hängt und sich in Selbstmitleid suhlt, jedenfalls. Aber vielleicht bin ich es auch, die hier politisch in die falsche Richtung denkt, muss es doch einen triftigen Grund geben, dass tausende Menschen AfD und Pegida hinterher eifern und deren aggressive Parolen mitgrölen, oder?

Alles in allem hat dieser Ausflug in den wohl schrecklichsten Teil der deutschen Vergangenheit und die anschließende gedankliche Nachbereitung meine realitätsferne Alles-wird-gut-und-die-Welt-ist-heile-Blase deutlich verkleinert und mich zu dem Schluss gebracht, dass es jetzt ganz besonders wichtig ist, den Hintern hoch zu bekommen und endlich mal den Mund aufzumachen, weil das nämlich leider niemand für uns übernehmen wird. Dieser Text ist mein erster Beitrag zum politischen „den-Hintern-hochkriegen-und-die-Meinung-sagen“, was ist deiner?

Hambacher Forst

Bereits seit 2012 harren die Umweltaktivisten des Hambacher Forsts in den dortigen Camps und Baumhäusern aus um den Energiekonzern RWE davon abzuhalten den Wald zu roden. Der Konzern RWE versucht insbesondere in den letzten Tagen mit Hilfe der dortigen Polizei sie aus dem Wald zu vertreiben. Am Diensttag (28.8. 2018) kam es zu einer Razzia der Polizei, wo Pyrotechnik, Stichwaffen und Material für Barrikaden sichergestellt wurden. Es konnten sogar 21 Personen in Gewahrsam genommen werden. Es kommt jedoch weiter im und am Hamburger Forst zu gewalttätigen Auseinandersetzungen mit der Polizei. Und sollte es zu keiner Einigung kommen, ist mit einer Eskalation zurechnen.

Schüler*innenhaushalt eröffnet!

Was soll für die Schule angeschafft werden?

Wofür hat bisher das Geld gefehlt?

Womit wird unser hier sein (noch) schöner?

Womit können wir besser lernen?

Welche Ausstattung sollte dringend verbessert werden?

 

Ab jetzt bis 4.9. könnt Ihr Eure Vorschläge bei den Koordinierenden einreichen! Nutzt die Gelegenheit!!!

Formulare liegen an vielen Stellen in der Schule und hier – holt sie Euch und gebt sie ausgefüllt bei den Sozis ab. Die Koordinierenden sind gespannt!

„Tolleranzia“ -ein Blick hinter die Kulissen

Mittwoch:

Ding Dong. Es ist Mittwoch, der 15.August, 06:00Uhr. Mein Wecker klingelt. Um 07:30 muss ich am Set sein. Wir drehen heute auf dem Schulhof der Kurt-Schwitters Schule. Nach den letzten vorbereitungen fangen wir um ca. 10:00Uhr an zu drehen. Damit alles bestens abläuft, hatten die Schauspieler in den Tagen davor Proben- und Fittingtage.
Um 19:00 sind wir fertig. Danach wird noch augeräumt und auf den nächsten Tag vorbereitet. Für mich ging es aber wegen eines wichtigen Termines schon um 17:00 nach Hause.
Donnerstag:
Heute darf ich länger schlafen, denn die Dreharbeiten beginnen erst um 12:00Uhr! Mein Job heute: Das Szenenbild so hinzubekommen, dass wir am Enden keine Anschlussfehler bekommen.
 Heute haben wir Nachtdreh. Um 23:00Uhr sollen wir fertig sein. Aber wir brauchen länger. Fazit: ich bin bis um 02:00Uhr wach.
Freitag:
Heute sind wir in der Königsstadt! Doch bevor wir überhaupt da drehen können, müssen ersteinmal alle(!) Requisiten dort hingebracht werden. Auch heute drehen wir bis spät in die Nacht. Außerdem bekommen wir Besuch von mehr als 30 super motivierten Statisten. Die waren echt der Hammer.
Um ca. 23:30 sind wir abgedreht(!!!).
Jetzt beginnt die Party 🙂
Den Tag haben wir dann mit dem gesamten Team und Getränken ausklingen lassen.

Weiterlesen

Projekt #44 | Lass liegen

In dem Projekt ging es darum, aus dem Müll den wir im Friedrichshainer Park gesammelt haben, Kunst zu machen. Außerdem haben wir uns mit der Plastikverschmutzung der Umwelt beschäftigt. Ich habe jedoch dieses Plakat erstellt, weil ich mit dem Müll nichts anzufangen wusste.

IMG_20180629_100203.jpg

Chance auf einen Preis??

Versteckt im Keller von Haus 1 ist ein kleines Team darum bemüht, einige Schließfächer auf ganz eigene, kreative Art zu gestalten. Die ganze Aktion ist ein Wettbewerb des Herstellers der Schließfächer , der das am kreativsten gestaltete Schließfach mit ganzen 5000 Euro belohnt. Da können wir nur sagen: Viel Glück für den Wettbewerb!

{:de}Eigenen Beitrag posten{:}{:pt}Publicar o teu próprio artigo{:}

{:de}Auch DU kannst einen Beitrag posten !

Wenn du in eurem Projekt etwas Cooles machst oder ein cooles Projekt leitest, dann schreib doch einen Beitrag, um es den anderen mitzuteilen !!! 🙂

Klicke hier um zur ‘Beitrag posten’ Seite zu kommen{:}{:pt}TU também podes escrever os teus próprios artigos!!

Se tu estiveres num projeto onde estejas a fazer algo divertido ou fores chefe de um projeto, onde fazes atividades que queiras partilhar connosco, podes escrever aqui um artigo !!! 🙂

Clica aqui para chegares à página ‘Publicar Artigo'{:}